Mein Western-Shooting mit Megan

Das Western-Shooting und der Nachmittag mit Megan auf dem Pferdehof wird unvergesslich bleiben. 

Wir hatten uns auf der Pferde Ranch in Drommershausen getroffen, ein kleiner Ort im Weilburg Land , um dort ein kleines Western- Shooting umzusetzen. Nun, es war nicht mein erstes Pferde-Shooting und ich konnte mir in etwa vorstellen was zu tun war. Doch die Arbeit mit einem fremden Pferd ist alles andere als einfach. Ganz besonders, wenn einem dieses Pferd noch nicht einmal gehört. Und um dem noch eines oben drauf zu setzen: Megan hat überhaupt keine Erfahrung im Umgang mit Pferden. Okay – aber es musste ja ein Western-Shooting sein, schon klar. Weil ich mir bereits denken konnte was folgen würde, haben wir zunächst eine Bilderserie ohne Pferd gemacht, “zum warm werden” sozusagen. Für alle Fälle hatten wir danach schon einmal ein paar Bilder, die ich hier zeigen kann. 

Die Zusammenarbeit mit dem Pferd war für Megan dann doch sehr gewöhnungsbedürftig. Ihre Freundin, Chefin der Drommershäuser Reitanlage, hielt das Tier jedoch sehr ruhig und gab Megan viele Tips. Das half uns sehr  und mit der Zeit  konnten wir einige schöne Ergebnisse erzielen. Es war ein sehr schöner Nachmittag, eine Zeit, die ich gerne noch einmal wiederholen würde. Doch Megan ist nicht mehr da. Sie ist mittlerweile bei Ihren  Verwandten in den USA und vielleicht, ja vielleicht lernt sie dort ja ein wenig reiten.